Eumel on Tour - Internationales Jugendprojekt

Am Mittwoch den 17. August startete das Eumel-Team in Zusammenarbeit mit einer Gruppe der "european work camps" (ewoca) ein Projekt am JuMa in Steinkuhl. Ziel der Workshops war es an der Boulderwand des JuMa eine Sitzgruppe aus Europalletten zu bauen.

Wir starteten am ersten Tag zusammen mit 10 Jugendlichen aus Bosnien und der Türkei. Die Stimmung war gut und obwohl wir uns nur auf Englisch verständigen konnten, entwickelte sich ein Name für unsere Workshopgruppe. Die „Lopata-Crew“ (Lopata ist bosnisch für Spaten) nahm ihre Arbeit auf. Die Spaten kamen auch direkt zum Einsatz und wir entfernten mithilfe der Gartengeräte aus dem Eumel ein Gebüsch vor dem Boulderareal und begradigten dort das Gelände. Obwohl sich diese Aufgabe als körperlich sehr anstrengend herausstellte, funktionierte dies innerhalb eines Tages.

Der zweite Tag begann damit, dass 40 Europalletten ans JuMa geliefert wurden. Das Abladen ging relativ fix, obwohl noch nicht alle ihren ersten Kaffee hatten. Im Anschluss wurde der Workshop geteilt. Eine Gruppe begann damit einen Holzrahmen zu legen in den Kies gefüllt werden sollte. Das Areal wurde zudem noch mit einer Unkrautsperre verkleidet. Die zweite Gruppe begann damit den Tisch für die Sitzgruppe zu bauen. Als der kreative Part begann und wir den Tisch farbig gestalteten schlug die Kreativität auf die (nachher nicht mehr so) weißen T-Shirts der Teilnehmer*innen über. Mit der ersten Lackierung des Tisches wurde dann auch das Ende des zweiten Workshoptages eingeleitet, denn die ewoca-Gruppe ging im Nachmittagsbereich noch zum Beachvolleyball.

Der dritte und letzte Tag ging zügig voran. Noch vor Workshopbeginn wurde der Kies ans JuMa geliefert, sodass wir sofort mit der Aufschüttung des Geländes beginnen konnten. Wir legten mithilfe von Rasenkantensteinen ein begradigtes Fundament und schraubten die Bänke an Ort und Stelle zusammen. Dank der vorgeschnittenen Siebdruckplatten für die Sitzflächen und die Rückenlehnen ging das zusammenbauen der Bänke sehr schnell vonstatten. Als die Bänke am Nachmittag fertig wurden, stießen wir zusammen mit Softdrinks an und unterschrieben rund um das ewoca Logo, welches wir mithilfe von Schablonen auf den Tisch gebracht hatten.

Neben unserem Workshop gab es noch einen RAP- und Graffiti-Workshop. Die Ergebnisse wurden als Abschluss natürlich von allen Mitwirkenden präsentiert bzw. "performed".

Wir meinen: ein rundum gelungenes Projekt! Gerne wieder!

25
Jul
Engelsburger Str. 61
Zeit: 16:30

26
Jul
Engelsburger Straße 61
Zeit: 16:30

27
Jul
Ehemaliger Schulhof der Montessori-Schule
Zeit: 16:30

01
Aug
Engelsburger Str. 61
Zeit: 16:30